A weekend in London

Hallo ihr Lieben! Wenn ihr meine Insta-Story verfolgt habt wisst ihr bereits wo ich die letzten Tage verbracht hab und zwar im schönen London! Auch, wenn ich dank meiner englischen Verwandtschaft schon häufiger das Glück hatte Zeit in England verbringen zu dürfen war ich bisher nur ein einziges Mal in London - und auch das ist bereits 7 Jahre her! Daher war es also längst an der Zeit dieser Stadt einen Besuch abzustatten. Am Freitagabend flog ich daher in Begleitung meiner Patentante zum Heathrow Airport wo wir für erste jedoch hundemüde ins Bett fielen. Der nächste Morgen begann dann mit typisch englischem „Breakfast“. Von Baked Beans und Rührei über Bacon, Toast und Porridge gab es alles was das Herz begehrt.

 
Unser Hotel lag nur wenige Minuten von der bekannten Oxfordstreet entfernt wo wir tatsächlich den halben Samstag verbracht haben und das, obwohl wir nur in einige ausgewählte Geschäfte gegangen sind. Auf meiner To-Do-Liste standen ganz oben: „Geh auf jeden Fall zu Topshop, Riverisland und Mrs. Selfridge!“ Unabhängig davon wo ich bisher in England war bin ich jedes Mal aufs Neue begeistert von den schönen Geschäften. Insbesondere die kleinen Lädchen in den Seitenstraßen verzaubern mich immer und immer wieder. Nicht nur, dass die Architektur sehr viel ansprechender ist, als bei uns in Deutschland, auch die Schriftzüge, Logos, Dekoration und Verpackungen sind viel ästhetischer. Alles hat irgendwie mehr Charme!
 


Nach unserem stundenlangen Marsch inklusive zahlreicher Verwirrungen und Umwege, die uns immerhin auch zum Piccadilly Circus und Covent Garden geführt haben, fuhren wir nach kurzer Pause im Hotel zum Victoria Theater ins Wicked Musical. Ich bin immer wieder schockiert wie wenig Menschen „Der Zauberer von Oz“ gesehen haben, da dieser Film als Kind mein absoluter Lieblingsfilm war und ich anlässlich der Abi-Mottotage am Tag der „Kindheitshelden“ auch als Dorothy zur Schule ging. Mich fesseln so alte Fantasy-Geschichten. Ich bin beispielweise auch verliebt in die „Chroniken von Narnia“. Umso enttäuschender war es, dass mich das Musical anfangs leider nicht überzeugt hat.  Ich wusste zwar, dass das Musical die Vorgeschichte des Films „Der Zauberer von  OZ“ darstellen würde, allerdings hatte ich nicht mit derartig viel Vorgeschichte gerechnet. Nach eineinhalb Stunden, als die Pause angekündigt wurde, war im Grunde noch nicht viel passiert. Zwar ging es anschließend sehr viel besser weiter, abgesehen davon dass Kostüme, Kulissen und die Stimmen der Darsteller natürlich unglaublich waren, trotzdem würde ich nicht sagen, dass es das beste Musical war, dass ich je gesehen habe. (Was nicht heißen soll, dass es nicht empfehlenswert wäre!)

Mein Highlight war daher auf jeden Fall der Folgetag, den wir in den Warner Bros Harry Potter Studios verbrachten. Ich bin eben einer dieser Menschen, der jeden Harry Potter Film bereits unzählige Male gesehen hat und daher war natürlich klar, dass ich die Studios sehen muss! Ich will im Grunde ich gar nicht zu viel spoilern, aber solltet ihr die Chance haben die Studios zu besuchen – ergreift sie! Ihr habt dort die Möglichkeit stundenlang durch Räumlichkeiten voller Original-Requisiten, Kostüme, Kulissen und vieles mehr zu laufen. Ihr werdet überrascht sein wie viel aus den Filmen in der Wirklichkeit umgesetzt wurde, von dem man vermutet hätte es wäre animiert worden und andersherum, was alles animiert wurde, wovon ihr es nicht geahnt hättet! Mit einem Tour-Guide-Set, erfahrt ihr in zahlreichen Audio- und Videodateien extrem spannende Details über die Arbeit an den Filmen von denen ihr mit Sicherheit noch nicht zuvor gehört habt. Mir persönlich hat vor allem die Kreaturen-Abteilung gefallen mit all den schaurigen Masken, den Fantasiewesen und Wachsfiguren. Es ist wirklich so beeindruckend, dass es Worte nicht beschreiben können. Nach diesem Tag ging es dann leider bereits nach Hause ganz ohne typisches Sightseeingprogramm. Daher ist für mich aber auch klar, dass ich schnellstmöglich wieder nach London fahren muss, um alles verpasste nachzuholen. Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche! xoxo Amy 

CONVERSATION

8 Kommentare:

  1. ein schöner Reisebericht mit tollen Eindrücken und Fotos!
    möchte auch mal wieder nach London ... ist ein super Reiseziel auch für kleine urlaube :)

    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  2. Hach, wenn ich deinen Reisebericht so sehe, vermisse ich London ja so sehr! Wirklich tolle Fotos! Ich habe dort in der Nähe zwei Jahre gewohnt und hatte die beste Zeit meines Lebens! Ich wünsche dir eine schöne Restwoche und LG :)

    www.confashiontime.com

    AntwortenLöschen
  3. Oh meint mein Gott die Fotos sind der Hammer. Ich liebe den Look
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Bilder und Eindrücke, wie gerne möchte ich doch auch einmal nach London :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Bericht! Ich bin ganz neidisch, nach London wollte ich schon ewig mal und hab es nie geschafft. Für mich gehts dafür in 3 Wochen in den Urlaub, da freue ich mich schon drauf =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
  6. Toller Reisebericht.
    Die Fotos sind klasse, freu mich schon auf meinen nächsten Urlaub.
    Liebe Grüße
    Jacky
    http://marie-luis.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe diese Stadt!!
    Ein wirklich sehr schöner Bericht.
    Liebe Grüsse
    http://www.swisstwins.ch/

    AntwortenLöschen
  8. Ich möchte auch uuunbedingt mal nach London, ist auf jeden Fall auf meiner Bucket List :D Finde übrigens dass der Bearbeitungsstil deiner Bilder perfekt zur Amosphäre von london passt. Also soweit ich London von Anderen mitbekommen habe!

    http://caroline-maeske.de/

    AntwortenLöschen