A New Beginning - My time after school

Hallo ihr Lieben! Ich wurde vor kurzem gebeten mal zu erzählen, wie es in meinem Leben jetzt weiter gehen soll. Ich bin nun seit bald einem Jahr fertig mit der Schule und kann mir kaum noch vorstellen, wie sich die jetzigen Abiturienten fühlen. Man denkt während des Abiturs, alles was jetzt auf einen zukommt ist kaum zu schaffen und man sehnt sich einfach nur die letzte Klausur herbei, damit man es endlich hinter sich hat. Für alle, die momentan in genau dieser Phase stecken: Es ist nicht so schlimm, wie ihr glaubt! (Und lasst euch nichts von euren Lehrern einreden - ihr schafft das!) Ich habe das Abitur letztendlich überhaupt nicht als so dramatisch empfunden, wie es einem oft eingeredet wird und verstehe rückblickend auch nicht, weshalb meine Lehrer so eine Panikmache veranstaltet haben. Schlussendlich geht alles viel leichter über die Bühne als gedacht.

Für mich war es definitiv eine größere Herausforderung zu planen, wie es nach der Schule weitergehen soll, als die Schulzeit an sich zu überbestehen. Während der Schulzeitwünscht man sich immer so viele Ferien wie möglich und findet alles ganz unerträglich und kann überhaupt nicht nachvollziehen, wenn Eltern einem Dinge sagen wie: „In der Schulzeit war noch alles einfach!“, aber ich muss tatsächlich zugeben, die Routine, die einem die Schule gibt, beginnt einem nach ein paar Wochen neugewonnener Freiheit wirklich zu fehlen. Wenn du irgendwann aufwachst und plötzlich denkst: „Wofür steh ich eigentlich auf?“  statt: „Heute muss ich mal nicht aufstehen“ – spätestens dann braucht man wirklich eine neue Aufgaben im Leben.

Ich habe in dem letzten Schuljahr viel darüber nachgedacht, was ich mit meinem Leben anstellen soll. Ich bin einfach ein Mensch, der so viele kreative Interessen hat, dass es eher schwer fiel sich auf eine Sache festzulegen, als überhaupt etwas zu finden. Letztendlich habe ich mich für Grafikdesign entschieden und mich mit einer Mappe mit 15 Werken an einer Kunstfachhochschule beworben. Und ich kann euch sagen, dass ich die künstlerische Aufnahmeprüfung als sehr viel stressiger empfunden habe, als das Abitur.
Bei dem Abitur weiß man, dass man nur bestimmte Noten erreichen muss, um irgendwie durchzukommen. Es ist aber nicht unbedingt wichtig, der/die Beste zu sein. Aber an einer Fachhochschule mit begrenzten Studienplätzen, reicht es auf einmal nicht mehr einfach nur gut zu sein, man muss besser sein als Andere. Und auf einmal findest du dich wieder in Mitten von 180 Prüflingen wieder, die es mit dir eine Runde weiter geschafft haben, von denen du aber  weißt, dass es die Hälfte nicht schaffen wird.
Im Endeffekt habe mich dann doch fast gewundert wie gut alles gelaufen ist. Aber in der Zeit der Ungewissheit wurde jeder Brief der ankam mit fast tödlich schnellem Herzschlag geöffnet.

Jetzt steht aber fest: ab dem 04.04 studiert Amy Grafikdesign!
Und ich kann es überhaupt nicht abwarten! Ich bin so gespannt auf meine neuen Aufgaben, die neuen Menschen und all die Dinge, die ich lernen werde und lernen will. Das ist das erste Mal, dass ich wirklich zu 100% Lust habe auf eine Schule zu gehen. Was viel damit zu tun hat, dass ich endlich von Naturwissenschaften und Schulsport befreit bin. Außerdem ist ein wichtiger Bestandteil des ersten Semesters Fotografie und somit habe ich im Grunde, alles, was ich machen will in einem Studiengang vereint.

Ich werde euch natürlich, wenn es losgeht, gerne auch mal davon erzählen, wie mein Alltag als Studentin aussehen wird, und wie es mir an der FH gefällt. Und für die, die selbst einen ähnlichen Studiengang in Erwähnung ziehen und Fragen zum Bewerbungsablauf haben: ihr könnt mir eure Fragen gerne in den Kommentaren oder per E-Mail hinterlassen – ich werde euch gerne weiter helfen! xoxo Amy

CONVERSATION

11 Kommentare:

  1. Grafikdesign hört sich mega interessant an! Konntest du vielleicht uns berichten wie es ist, und was man so alles in das Studium machen muss? :D

    LG Carla,

    http://closetconfidential2.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich immer noch sehr, dass du angenommen wurdest! Zur Uni zu gehen und etwas zu studieren, was einem wirklich gut gefällt, macht alles sehr viel einfacher, das ist auch mir bewusst geworden. Ich studiere nun im sechsten Semester und bin an den Unialltag so gewöhnt und muss sagen, Uni-Zeit ist eine super geile Zeit! Du wirst so nette Menschen kennenlernen, viel feiern gehen, viele 'Abenteuer' erleben und auch bestimmt viel Zweifeln, aber all' das macht die Zeit sooo unglaublich schön! und es geht viel zu schnell vorbei..

    AntwortenLöschen
  3. WOW!
    Glückwunsch und ganz viel Spaß!

    Alles Liebe
    Hannah

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post! Würde auch gerne noch mehr Informationen haben.
    Also wie es dann so später bei dir läuft und alles :)
    Auch interessiert mich deine Mappe mit den 15 Werken :D
    Alles Liebe, Maya von Melyanisme

    AntwortenLöschen
  5. gratulation :) hört sich echt gut an!
    und das mit der panikmache beim abitur hab ich mir dann auch hinterher gedacht :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich war unglaublich glücklich und erleichtert als ich letztes Jahr mein Abi in der Tasche hatte :D
    Für mich war aber klar, dass ich direkt weitermachen möchte. Deswegen bin ich alleine nach Berlin gezogen und habe ein Studium begonnen. Das waren einige harte Monate, aber ich bin überglücklich dass ich mich das getraut habe und bereue es keine Minute :)

    Ich hoffe dir gefällt der Studiengang. Ich habe jetzt das erste Semester hinter mir. Am Anfang ist es ziemlich komisch und vor allem chaotisch, aber es wird immer besser...bzw. man gewöhnt sich an all die Dinge. Der Anfang ist definitiv am schwierigsten :)

    Liebst Kim,
    kimspreciousbeauties.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Glückwunsch!
    Bin gespannt wie dir dein Studium gefällt.
    Ich bin im Sommer mit meinem Master Strategische Kommunikation fertig und muss wirklich sagen, ich bin froh wenn das Studieren dann endlich mal ein Ende hat.
    Aber genieße die Zeit.

    Toller Blog, folge dir nun :)

    Liebe Grüße
    Eva
    www.the-mysterious-world-of-eve.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Klingt richtig klasse! Ich hoffe alles wird genauso, wie du dir das vorstellst und das es auch genau das ist, was du machen möchtest!

    Liebste Grüße
    Bea von Pink Room

    AntwortenLöschen
  9. Glückwunsch! Freut mich, dass du angenommen wurdest.
    Dein Bericht ist generell sehr interessant und schön zu lesen.

    Bei mir ist der Schulabschluss schon leider wieder viel zu lange her. Das war in 2007 und seit dem stecke ich im Arbeitsleben. Manchmal überkommt es mich jetzt noch und ich denke mir, ob ich nicht evtl eine falsche Entscheidung getroffen habe. Ich finde, dass man viel zu jung ist um sich in dem Alter zu entscheiden, was man machen oder werden möchte. Die Welt bietet so viele verschiedene Möglichkeiten die einem alle offen stehen ... Aber deine Entscheidung hört sich schonmal super an! Ich wünsch dir viel Erfolg.

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  10. Grafikdesign- ein tolles Studium.
    Dabei wünsche ich dir viel Erfolg und Spaß!
    Alles Liebe,
    Vanessa
    http://mademoisellepinette.blogspot.de/2016/02/diy-easter-candle.html

    Ps. Ich hätte gerne diesen wunderschönen Block auf deinem Bild. :-)

    AntwortenLöschen
  11. Grafikdesign ist bestimmt richtig aufregend! Glückwunsch! :)

    AntwortenLöschen