24.01.2015

And you you you, you colour me in

Hallo ihr Lieben! Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare zu meinem letzten Post. Eigentlich hatten Chantal und ich für heute ein Shooting geplant, weil ich neulich eine neue Location ausfindig gemacht habe, aber der plötzliche Wetterwandel – ja auch bei uns hat es nun endlich geschneit – hat unsere Pläne etwas durchkreuzt, sodass wir bei ein paar Heim-Portraits verblieben sind. Ich musste bei meiner Posttitel wegen des Schwarzweiß-Bunt-Kontrasts irgendwie an Rea Garveys „ Colour Me In“ denken, dass mir seit seinem Konzert am Donnerstag wieder durch den Kopf schwirrt. Ich bin ja was jugendliche Interessen angeht offenbar manchmal etwas hinterher und demnach noch nie zuvor auf einem Konzert gewesen, weswegen ich glücklich war endlich eins mitzuerleben. (Ins Besondere von einem Interpreten, dessen Musik ich nicht nur unglaublich gut finde, sondern der mich auch mit seiner äußerer Erscheinung und seinem Humor begeistert.) Ich war nur leider so clever meine Kamera zu Hause zu lassen, deswegen kann ich diesen tollen Abend nicht mit euch teilen. Aber wenn der Schnee sich bei uns hält, dann wird es demnächst sicher ein Shooting im Schnee geben. xoxo Amy

12.01.2015

We are the cool kids

Hallo ihr Lieben! Es ist ja immer wieder schön für mich ein neues Gesicht vor der Linse haben zu dürfen. Dieses Wochenende war es gemeinsam an Lucas Seite Vitali. Ich muss allerdings zugeben, dass ich einige Bedenken dem Shooting gegenüber hatte, was jedoch nicht am Model sondern den Lichtverhältnissen lag. Jeder „Fotograf“ fühlt sich auf einem gewissen Terrain sicher und weiß, wie er mit bestimmten Gegebenheiten umzugehen hat. In meinem Fall ist eine große Schwachstelle bisher das Fotografieren im Dunkeln. Ich brauche da immer (und von immer kann bei mir nicht einmal die Rede sein) so gefühlte zehn Stunden bis alle Einstellungen so einigermaßen korrekt sind, und ob das Ganze dann was wird ist nochmal eine ganz andere Sache. Deswegen war ich gar nicht mal so begeistert von dem Vorschlag: „Lass uns doch mal Bilder im Dunkeln machen, Amy! Ich stell mir das total cool vor!“ Aber ich muss sagen, am Ende war ich mit den Ergebnissen dann doch ganz zufrieden. Ein kleines Gruppenbild findet ihr außerdem hier auf Instagram. xoxo Amy

07.01.2015

Page 7 of 365

Hallo ihr Lieben! Ich hoffe ihr hattet alle einen schönen Start ins neue Jahr! Ich für meinen Teil bin gut reingerutscht und freue mich auf ein Jahr voller neuer Erfahrungen, da ich (zumindest hoffe ich das) mein Abitur machen werde, und danach werde ich mal sehen wohin der Wind mich weht :) Auf jeden Fall fühlt es sich unfassbar aufregend aber auch beängstigend an zu wissen was einen so erwartet. xoxo Amy

28.12.2014

Sweet as sugar, cold as ice. Hurt me once, I´ll break you twice.

Hallo ihr Lieben! Sicher geht es einigen von euch ähnlich wie mir und ihr habt auch so eure Vorbilder, was die Fotografie, oder meinetwegen auch allgemein das Bloggen anbelangt. Zu meinen „Ask-Zeiten“ (wenn man das so nennen kann) wurde ich recht häufig gefragt, welche Blogs mir denn gefallen würden und an erster Stelle stand und steht für mich immer noch LinaTesch Photography. Aber vor kurzem bin ich dank Facebook auf jemanden aufmerksam geworden, der mich ebenfalls unglaublich fasziniert hat - es handelt sich um Jean Noir. Aber im Gegensatz zu den Motiven begeistert mich hier vor allem die Bildbearbeitung. Sicher ein Punkt bei dem man sich streiten kann, denn die Bilder sind tatsächlich sehr stark bearbeitet, aber die Ergebnisse finde ich einfach unglaublich. Im Normalfall bearbeite ich meine Fotos erst farbig und färbe sie anschließend schwarzweiß, sollte mir danach sein, aber ich konzertiere mich nicht so sehr darauf, was wirklich dunkel und was wirklich hell sein soll. Einer der letzten Beiträge von Jean Noir zeigt den Vergeich von einem farbigen zu einem schwarzweiß Bild. Ich fand den Unterschied wirklich enorm und  vor allem fand ich das Foto in schwarzweiß viel interessanter. Deswegen, habe ich mich ein wenig versucht mir ein Beispiel an dem Bearbeitungsstil zu nehmen. Mag sein, dass der Unterschied zu anderen schwarzweiß Bildern von mir euch nicht allzu stark auffällt, aber ich fand es einfach mal interessant das auszuprobieren. Meiner Meinung nach ließ sich so aus diesen zwei  Bildern ziemlich viel rausholen, denn farbig fand ich sie doch recht unspektakuär. Ihr könnt mir wie immer gerne eure Meinung dazu in den Kommentaren hinterlassen. xoxo Amy

27.12.2014

Küsst du mich?

Hallo ihr Lieben! Und schon ist es wieder vorbei mit Weihnachten. Die letzte Gans ist gegessen, die Geschenke finden ihren Platz in den Schränken, statt dekorativ unter dem Baum zu stehen und man trägt wieder den weiten Pulli und die Jogginghose statt dem Glitzerkleid. Das einzige was bleibt ist die Kälte, weswegen ich meine Fotos immer noch in meinem Zimmer mache. (Ich verlasse mein Haus nur noch, wenn ich wirklich dazu gezwungen bin) Würde es wenigstens mal richtig schneien, dann könnte ich mich noch dazu überwinden, der schönen Kulisse wegen mal in den Schnee zu stampfen und mal wieder ein paar kreativere Fotos zu machen, aber so… Nein danke! :D Schönes Wochenende euch allen! xoxo Amy

23.12.2014

All I want for christmas is you

Hallo ihr Lieben! Heute habe ich für euch mal wieder etwas herzerwärmendes, also gerade richtig zu dieser Jahreszeit. Ich selbst liebe es zwar solche Fotos zu machen, vor allem, wenn es sich um Menschen handelt, die ich sehr mag und doch sitzt man am Ende des Tages vor den Bildern und denkt sich: Verdammte Axt! Wo krieg ich so schnell ´nen Typen her mit dem ich das auch machen kann? Da ich mich voraussichtlich erst nach den Weihnachtstagen erneut melden werde, wünsche ich euch allen ein besinnliches Fest und falls ich es vorher nicht schaffe auch einen guten Rutsch ins neue Jahr! xoxo Amy

18.12.2014

And if you're in love, then you are the lucky one

Hallo ihr Lieben! Wenn es eins gibt, um das ich wirklich viele Mädchen beneide, dann sind es ihre Haare. Ich weiß noch wie oft ich auf die Frage, was ich am liebsten an mir ändern würde, wenn ich könnte, geantwortet habe: meine Haare! Und wie gerne ich jedem den Hals abreißen würde, der mich fragt: Amy, du hast aber auch ziemlich dünne Haare oder? Gleich eins auf´s Maul. Chantal hingegen ist das perfekte Beispiel für Mädchen, die sich darüber beklagen, dass die Haargummis reißen und die Haare so langsam trocknen. Mein Mitleid in solchen Momenten hält sich dann doch in Grenzen. Und wahrscheinlich werde ich sie eines Nachts mit einer Schere angreifen und mit ihren Haaren abhauen. xoxo Amy

16.12.2014

It all has it´s bright and dark side

Hallo ihr Lieben! Heute gibt es mal wieder ein Outfitpost auch, wenn es derzeitig viel zu kalt es in dieser Form zu tragen. Und gleich drei meiner derzeitigen Lieblinge sind auf diesen Bildern vereint. Ich habe in letzter Zeit eine absolute Vorliebe für rot entwickelt und habe deswegen, obwohl mein Kleiderschrank sonst nicht gerade vor bunten Farben strotzt, schon dem zweiten roten Pullover ein neues Heim gegeben. Rote Lippen waren ja schon immer eine Vorliebe von mir und ich fand rot auch schon immer schön, dennoch tu ich mich immer sehr schwer damit, etwas in dieser Farbe zu finden, was mir zusagt. Deswegen ist echt schon Glückssache, dass ich sogar Schuhe in der Farbe gefunden habe, die mir gefallen. (was auf dem schwarzweißen Bild jetzt natürlich nicht zur Geltung kommt) Damit dürften sie die ersten bunten Schuhe sein, die ich je besessen habe und vor allem gehören sie zu der Rarität an sportlichen Modellen dich besitze. Zu guter Letzt wären da noch die Overknee Strümpfe. Ich hab sie lange an anderen bewundert und natürlich mussten dann irgendwann mal eigene her.  xoxo Amy