01.08.2014

Easy Chic

Hallo ihr Lieben! Hier noch einmal ein kleiner Restbestand meines für euch alle unterhaltsamen Fabrikshoots. (Es freut mich doch immer andere, mit meinen wagemutigen Erlebnissen zu erfreuen! :D) 

Ich hatte ja mal vor kurzer Zeit angekündigt ich würde gerne ein wenig in die Welt der Fashion Blogger eintauchen, allerdings muss ich sagen, dass es wahrscheinlich doch nicht so mein Ding ist euch zu erklären, wie ich auf diese kreative Kleidungskombination gekommen bin, wo ich die Sachen her habe und was ich von den Läden halte und bei welchen Anlässen man so ein Outfit wohl am besten trägt. Ich meine ihr seid ja auch nicht ganz auf den Kopf gefallen, nech? :D Also ich denke mal, es bleibt bei meinem bisherigen Schreibstil, der bekanntlich sehr wichtige Informationen über die Entstehung meiner Fotos enthält. Wenn ihr aber doch mal Fragen haben solltet, werde ich diese dennoch sehr gerne beantworten! xoxo Amy

29.07.2014

The world is gonna judge you no matter what you do, so live your life the way you fucking want to

Hallo ihr Lieben! Hier ist nun der erste Teil meines letzten Shoots. Ich persönlich muss sagen, ich bin wirklich stolz, dass ich es geschafft habe beide Arme zu bewegen, ohne einen wundervoll auffälligen Selbstauslöser in der Hand zu halten. (Gut es war ein verdammter Kraftakt, denn ich musste diesen verdammten Knopf, der auch so schon manchmal spinnt, mit meinen Zehen bedienen! :D) Aber dafür, dass ich innerlich immer zu dachte: "Verdammte Axt! Jetzt funktionier halt du verdammtes Ding, ich kann meine Arme nicht so lange so halten!" - finde ich, die Anspannung ist mir gar nicht so anzusehen. Außerdem fand ich das Teil so cool, am liebsten wäre ich damit durch die Stadt getanzt. :D So genug gequatscht! xoxo Amy
 

27.07.2014

Looking for you

Hallo ihr Lieben! Ihr wisst gar nicht, was ich auf mich nehmen musste für dieses Foto! Ich hatte (vorbildlich wie ich bin) Samstagabend alles, was ich für mein Shooting brauchte zusammen gesucht, alle Akkus für meinen Selbstauslöser neu aufgeladen, die Speicherkarte geleert ,um dann morgens froh und munter auf aufzustehen, mich zurecht zu machen und laut Musik hörend mit zig Sachen beladen in den Fahrradkeller zu wandern. Und was soll ich sagen – die Freude war groß! Amy da, Fahrrad weg. (Um schon einmal aufzulösen: einer der Studenten im Haus hatte sich offensichtlich nicht die Mühe machen wollen sein eigenes zu holen, vielleicht sah meins auch einfach besser aus, wer weiß… es ist jedenfalls wieder da!) Also bin ich dann bei der Hitze losgelatscht um dann nach gefühlten hundert Jahren endlich da anzukommen wo ich hin wollte. Und als ich nun endlich da war und alles aufgebaut hatte kam dann die Paranoia ins Spiel. (Man muss nämlich erwähnen, dass ich sagen wir mal… „nicht so ganz befugtes Gelände“ betreten habe und jedes Geräusch war für mich wie: HA! JETZT HABEN WIR DICH!) Deswegen hat sich das ganze Shooting, was ich so liebevoll geplant hatte und wegen dem ich kurz vorm Hitzetod stand, auf etwa 20 Minuten beschränkt, da ich dann Hals über Kopf geflohen bin. (Und ich wette außer mir hat keine Menschenselle dieses Grundstück heute betreten) 

Na ja das ist die super Story hinter diesem wahnsinnig ausdrucksstarken Foto. In den nächsten Tagen kommt dann der Rest der Bilder, die etwas cooler sein dürften als dieses, aber ich dachte mir halt, gewährste denen schon mal einen kleinen Einblick! (ich bin eben ein sehr netter Mensch :D) xoxo Amy

25.07.2014

Night and day, day and night

Hallo ihr Lieben! Heute gibt es nach all den leuchtenden Farben mal wieder ein bisschen was in schwarzweiß. Ich persönlich muss ganz ehrlich sagen, so sehr ich auch oft die bunten Farben in Bildern liebe, die Lichtreflexe, all die einzelnen kleinen Farbsprenkel in den Augen und natürlich: rote Lippen! – dennoch haben schwarzweiß Bilder irgendwie eine besondere Anziehungskraft auf mich. Irgendwie hat das immer so etwas Stilvolles, Elegantes. Und meiner Meinung nach sehen vor allem Männer in schwarzweiß immer besonders gut aus. (nur mal so am Rande) Schönen Start ins Wochenende euch allen! xoxo Amy 

22.07.2014

Life happens when you're making plans

Hallo ihr Lieben! Das Wetter, von dem ich dachte, es würde mich mal wieder hinter die Kamera bewegen, hat mich dann doch eher ins Wasser befördert. Deswegen gibt es heute erstmal bloß eine kleine Fortsetzung von dem letzten Shoot mit Theresa. 

Ich habe mich außerdem in letzter Zeit mal ein wenig im Internet auf die Suche begeben, denn leider stelle ich immer wieder fest, dass viele meiner Fotos quasi auf meinem PC verrotten. Und weil ich das ganz gerne (zumindest stückweit) ändern würde, halte ich immer ganz gerne Ausschau nach Möglichkeiten, was ich denn mit meinen Fotos anstellen könnte. Ich habe daher zu Beispiel schon zwei Fotobücher bei Pixum erstellt, von denen ich sehr begeistert war. Bei meiner letzten Suche bin ich unter Andere auf die selbstgestaltbaren Notizbücher und den Kalender im Din A3-Format von Online-Druck gestoßen. Ich finde es immer schön, wenn man sein „Werk“ mal in der Hand hält, ganz besonders in einer Größe wie DIN A3. Es ist eben doch etwas anderes, wenn das Foto vor die liegt, statt nur vor dir aufzuleuchten, wenn du an deinem PC sitzt.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend! xoxo Amy

14.07.2014

You´ll find a letter written in my lipstick

Hallo meine Lieben! Endlich bin ich mal dazu gekommen ein richtiges Foto mit meinem neuen Piercing zu machen- für die, die es noch nicht von Instagram kennen. Seit nun zwei Wochen, habe ich an Stelle des Steins meinen Ring. Allerdings muss ich sagen, dass ich ihn etwas zu groß finde. Ich möchte nämlich eigentlich einen, der so nah wie möglich an meinem Nasenflügel anliegt, und dieser hier steht meiner Meinung nach zu weit ab. Also werde ich mir demnächst wahrscheinlich einen holen, der einen kleineren Durchmesser hat. xoxo Amy
 

10.07.2014

"Hey, I am Carly. Und ich mag Pizza!"



Hallo Ihr Lieben! Zuerst einmal möchte ich mich bei euch für euer Feedback bedanken. Es war wirklich interessant mir eure Meinungen zu meinem kleinen Problemchen durchzulesen und ich habe mich gefreut, dass einige von euch der Meinung waren, das gerade dieses kleine Durcheinander hier, was mich so verrückt gemacht hat, meinen Blog ausmacht. Natürlich, um euch schonmal die Angst zu nehmen, steht die Fotografie hier weiterhin im Vordergrund. Ich werde jedoch zukünftig versuchen meine Fotografie mehr mit der Mode zu verbinden, so wie ich es ja hin und wieder schon gemacht habe. Wie das im Einzelnen aussehen wird, muss ich selbst noch für mich herausfinden, aber ich habe schon ein paar Ideen in welche Richtung das Ganze gehen könnte.
Und da ich ja weg von meinem Durcheinander kommen wollte, habe ich mich auch mal wieder ein bisschen an mein Layout gewagt. Es ist zu gegebener Maßen wirklich sehr schlicht gehalten, aber ich finde, dass das Augenmerk so wieder mehr auf die Posts gelenkt wird.
Um abschließend noch einmal kurz was zu den Fotos zu sagen: Das wunderschöne Mädchen mit den roten Lippen war bis vor einigen Tagen noch zu Besuch aus Amerika hier bei meiner Freundin Theresa und wir haben ihr die Freude machen wollen, ein paar schöne Erinnerungsfotos zurück mit nach Hause zu nehmen. Ich habe ohne zu übertreiben noch nie jemanden vor der Kamera gehabt, der sich so gut zu verkaufen weiß! Wie Theresa es kommentiert hat: „We we´re positvely shocked.“ Alles in allem also ein sehr spaßiges Shooting für alle Beteiligten! :DIch wünsch euch einen schönen Abend! xoxo Amy

08.07.2014

Ihr seid gefragt!

Hallo ihr Lieben! Wie ihr sicherlich gemerkt habt, schleicht sich momentan so eine allgemeine Trägheit bei mir ein. Grund dafür ist, dass ich momentan irgendwie das Gefühl habe, selbst nicht zu wissen, was hier eigentlich so der Kern des Ganzen ist. Ich finde irgendwie, dass mein Blog sich nicht wirklich in eine Kategorie einteilen lässt. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Mein Blog ist gewissermaßen ´ne Transe. 

Und deswegen habe ich mir vorgenommen, das irgendwie zu ändern. Ich habe mir dabei so zu sagen 3 Konzepte überlegt, wie ich demnächst weiter machen könnte, und da ich mich ja weiterhin freuen würde, wenn ihr diesem Blog folgt, wäre es schön, wenn ihr mir einfach mal ein bisschen weiterhelfen könntet, was mein Problem angeht. 

Mein erster Gedanke war, meinen Blog rein auf die Fotografie zu beschränken. Ohne Geplänkel aus meinem Alltag und andere Posts wie zum Beispiel Tutorials etc. 
Mein zweiter Gedanke wäre das komplette Gegenteil. Nämlich noch viel mehr von meinem Alltag zu berichten und mehr Posts darüber zu verfassen die sich nicht rein auf die Fotografie konzentrieren. 
Und zuletzt hatte ich überlegt, ob ich mich bei meinem Blog auf ein Gebiet konzentriere, dass sich bisher nur hin und wieder mal bemerkbar gemacht hat: nämlich die Mode. Ich muss sagen, die Idee unter die Fashionblogger zu gehen, und mich mehr auf Outfit Posts zu konzentrieren, gefällt mir auch nicht schlecht. 

Insgesamt bin ich all dem gegenüber offen und möchte daher einfach mal eure Meinung zu dem Ganzen hören! 
Vielen Dank im Voraus! xoxo Amy